Teilen und weiterempfehlen:
Diese URL kopieren und teilen

Zutaten

Für das Meloneneis

eine (Zucker) Melone

Meloneneis – Fruchteis ohne Zuckerzusatz
Rezept

  • Vegan
  • zuckerreduziert
Meloneneis-Liebe ohne Zucker!
  • Mittel

Meloneneis selber machen

Es war mal wieder an der Zeit meine wunderschönen Eisformen mit etwas Leckerem zu füllen. Ich wollte mir schon vor einiger Zeit süße Melonen zu einem Rezept verarbeiten und daraus fruchtiges Meloneneis selber machen. Na klar, am Stiel am besten. Denn die zuckrigen Melonen lassen sich super einfach zu Fruchteis verarbeiten.

Die einzige Zutat, die in meinem Meloneneis Rezept drin steckt, sind Melonen. Wer hätte das gedacht. Das Fruchteis kommt tatsächlich auch ohne andere Zutaten aus. Keine Aromen, keine Farbstoffe und erst recht kein Zucker für die Zubereitung. Gerade im Sommer sind die verschiedenen Melonensorten sehr süß und aromatisch. Aktuell steht bei mir die Sorte Cantaloupe hoch im Kurs. Das Fruchtfleisch ist orange und sehr saftig. Neben der Cantaloupe gehören auch die Honigmelonen und die Netzmelonen zur Gruppe der Zuckermelonen. Die Melonen haben gerade Saison und schmecken so richtig süß. Das ist hervorragend, denn sie eignen sich so perfekt für mein Meloneneis Rezept.

Melonen, die noch nicht wirklich essreif sind, erinnern mich vom Geschmack eher an Gurken. Kein Wunder, den Melonen gehören so wie Gurken ebenfalls zur Familie der Kürbisgewächse. Wenn Du sicher gehen möchtest, dass sie auch reif sind, klopfe vorm Kauf auf die Schale. Bei Zuckermelonen wirst Du ein dumpfes Geräusch hören. Dann sind sie „ready to eat“. Leider reifen Melonen sehr schwer bis gar nicht nach. Deshalb sollte man gleich reife Melonen kaufen, um das Gurkenfiasko zu umgehen. 😀

Prinzipiell könnte man auch aus Wassermelonen Fruchteis selber machen. Leider habe ich schon seit Jahren eine absolute Wassermelonen-Sperre. Schade eigentlich, denn sie ist ein wirklich tolle Möglichkeit, im Sommer etwas Erfrischendes zu essen. Deshalb dürfen es bei mir nur Honigmelonen, Cantaloupemelonen oder Netzmelonen sein.

Zubereitung: Meloneneis

In diesem Rezept zeige ich Dir, wie Du Meloneneis super einfach selber zubereiten kannst. Du hast alle Zutaten besorgt? Sehr schön, dann können wir auch gleich loslegen.
Schritt 1

Melone schneiden und pürieren

Bei der Zubereitung des Fruchteises muss eigentlich nicht viel beachtet werden. Nur: Die Melone sollte schön süß und saftig sein, damit das Meloneneis auch schön fruchtig schmeckt.

Die Melone deiner Wahl wird in 2 Hälften geschnitten. Mit einem großen Löffel entfernst Du die Kerne in der Mitte und löst anschließend das Fruchtfleisch heraus. Das kannst Du in zwei verschiedenen Varianten machen.

Bei der ersten Variante wird das Fruchtfleisch ebenfalls mit einem großen Löffel einfach aus der Melonenhälfte gehoben. Diese Möglichkeit eignet sich vor allem für weiche und saftige Melonen. Außerdem ist es nicht so wichtig, wie die Melonenstücke aussehen. Sie kommen nachher sowieso in den Mixer. 😉

Die zweite Variante dauert etwas länger, da bei der Zubereitung die Melone in Stücke geschnitten wird. Du legst die Melonen auf die Schnittseite und schneidest gleich große Quadrate heraus. Nun kann die Schale besser abgeschnitten werden.

Wenn das Fruchtfleisch herausgelöst wurde, kann die Melone mit einem Mixstab oder direkt in einem Mixer zu einem Püree verarbeitet werden.

Das Melonenpüree wird dann in die Eisformen gegeben und für einige Stunden in den Gefrierschrank gestellt.

Eine Melone reicht etwa für 6 Fruchteis aus. Hier kommt es natürlich auf die Größe der Melone an. 🙂

Erledigt
Tipp

Tipps für Popsicle Formen

Wie man unschwer erkennen kann, habe ich bei der Zubereitung Popsicle Formen verwendet. Wie löse ich nun das Eis am Stiel aus der Form? Das ist wirklich kein Problem und mit diesen Tipps sollte deinem Eisvergnügen auch nichts mehr im Wege stehen.

Du kannst die Formen beispielsweise mit den Händen etwas antauen und dann das Eis aus der Form ziehen. Auch mit warmen Wasser lässt sich der gleiche Effekt erzielen und das Meloneneis super aus der Form herauslösen.

Oft wird auch berichtet, dass der Holzstiel in die Flüssigkeit hineinrutscht. Auch hier gibt es wieder eine einfache Lösung. Wenn die Eismasse sehr flüssig ist, sollte sie 1-2 Stunden anfrieren. So können die Holzstiele fest in das Eis gesteckt werden und verrutschen nicht.

Fazit

Essbare Blüten im Meloneneis

Ja was suchen denn diese Blüten da im Fruchteis? Da mir das Meloneneis optisch wahrscheinlich zu langweilig war, habe ich vor dem Einfrieren einfach noch ein paar essbare Blüten in die Eisform gesteckt.

Die Blüten haben zwar keinen geschmacklichen Effekt auf das Rezept, aber sehen dafür echt hübsch aus.

Auch Minzblätter können Fruchteis enorm aufwerten. Aber Achtung. Die Minzblätter geben ein leicht minziges Aroma an das Meloneneis ab. 🙂

Verwandte Rezepte

Schlagwörter: , ,