Teilen und weiterempfehlen:
Diese URL kopieren und teilen

Zutaten

100 g Haferflocken
1 Cup Nüsse und Kerne
1/2 Cup Cornflakes ungesüßt Maiscornflakes
1 Reife Banane
1 EL Sonnenblumenöl auch Rapsöl oder Koksöl
2 EL Ahornsirup auch Honig oder Agavendicksaft
1/2 Päckchen Vanille-Rohrzucker besteht aus Vanillemark und Rohrzucker

Crunchy Müsli zum Frühstück
Rezept

  • glutenfrei
  • Vegan
  • zuckerreduziert
Haferflocken, Nüsse, Kerne - ganz nach deinem Geschmack
  • 25 min.PT25M
  • 3 Portionen
  • Leicht

Crunchy Müsli selber machen

Ein Müsli zum Frühstück ist wohl die leckerste Möglichkeit, um vital in den Tag zu starten. Das Angebot im Supermarkt ist ziemlich undurchsichtig, genauso wie die Zusätze in den zahlreichen Müslis. Zucker, gehärtete Fette, Konservierungsstoffe – das klingt irgendwie gar nicht nach einem leckeren gesunden Frühstück. Warum nicht einfach seine Crunchy Cerealien selber machen? Ganz ohne Palmfett (gehärtetes Fett), ohne Weizen und ohne andere Zusätze. Der Vorteil daran ist, Du kannst dir dein Müsli Rezept nach deinem eigenen Geschmack selber mischen. Ob Haferflocken, Chiasamen, Haselnüsse oder gepuffter Amaranth – Du bestimmst was und wie viel in deinem Crunchy Müsli Rezept enthalten sein soll.

So einfach bereitest Du dir mit wenigen Zutaten Deine eigenen Crunchy Cerealien zu, ohne Zusatzstoffe und zu viel Zucker.

Ab jetzt gibt es jede Woche ein neues Müsli Crunch Rezept, denn so lecker kann dein Frühstück sein. 🙂

Hast Du schon mal diese veganen Müsliriegel mit Haferflocken und getrockneten Kirschen probiert? Der ideale Snack für Zwischendurch, absolut frei von Zuckerzusätzen und gehärteten Fetten.

Zubereitung: Crunchy Müsli

In diesem Rezept zeige ich Dir, wie Du Crunchy Müsli super einfach selber zubereiten kannst. Du hast alle Zutaten besorgt? Sehr schön, dann können wir auch gleich loslegen.
Schritt 1

Banane pürieren

Das Rezept kann mit vielen gesunden Zutaten, wie Samen, Nüssen, Getreide ergänzt werden. Eben ganz nach deinem Geschmack.

Als erstes pürierst Du eine reife Banane mit dem Stabmixer und gibst 1 EL Sonnenblumenöl (alternativ auch Kokosöl oder Rapsöl) , Ahornsirup und Vanille-Rohrzucker hinzu. So entsteht eine homogene Masse, die Du anschließend unter die Haferflocken, Nüsse und Kerne mischen kannst.

Erledigt
Schritt 2

Haferflocken mit pürierter Banane mischen

Im nächsten Schritt benötigst Du Haferflocken oder Dinkelflocken, die mit den gewünschten Nüsse, Samen und Kerne sowie einer halben Tasse Cornflakes (ohne Zucker!) vermischt werden . Für meine Müslimischung verwende ich sehr gern ungesüßte Mais Cornflakes.

Nun gibst Du die pürierte Banane zu der Haferflocken-Nuss-Mischung und rührst die flüssige Masse solange unter, bis sie sich komplett mit den Haferflocken verbunden hat.

Diese leckere Müslimischung kommt nun auf das mit Backpapier ausgelegte Blech. Hierbei ist wichtig, dass die Masse gleichmäßig und dünn auf dem Backblech verteilt und zerstückelt wird.

Die Mengenangaben reichen für ein Blech, was in etwa 3 bis 4 Portionen entspricht.

Ab in den Backofen für etwa 25 Minuten. Bei ca. 165°C (vorgeheizt) wird das Müsli super knusprig und bekommt eine herrliche braune Farbe.

Bitte achte darauf, dass das Müsli nicht verbrennt. Es schmeckt dann nicht nur bitter, sondern wäre auch sehr ärgerlich. Deshalb kontrolliere immer mal den Backvorgang und wende den lecker duftenden Crunch. Da das Müsli erst beim Abkühlen an der Luft knusprig wird, ist die Konsistenz vorerst noch etwas weich.

Erledigt
Fazit

Das Müsli Rezept kann beliebig abgeändert werden, ganz nach Geschmack und Vorlieben. Auch ein Schokomüsli schmeckt zum Frühstück ziemlich lecker. 🙂 Hierfür gibst Du einfach 1-2 TL Backkakao zur pürierten Banane hinzu.

Na, hunger bekommen? Dann bereite dir doch gleich dein eigenes Crunchy Müsli zu. 🙂

An den Kochlöffel – Cook it. Eat it. Love it. <3

Hat dir das Rezept gefallen? :)

Danke für eure 2 Kommentare zu diesem Rezept. Und hast Du mein Crunchy Müsli-Rezept auch schon ausprobiert? Dann hinterlasse mir doch eine Nachricht.

Liebe Daniela,
schön, dass Du das Müsli ausprobieren möchtest.
Prinzipiell ist es einige Wochen haltbar, wenn Du es trocken lagerst.Das Müsli sollte auf jeden Fall gut im Ofen trocken. Dann kann bis Weihnachten und auch Wochen danach nix schief gehen. ^^ Liebe Grüße Saskia

Kommentar hinzufügen

Verwandte Rezepte

Schlagwörter: