| Sponsored Post |

Projekt: Wasserwoche – Die 10 besten Tipps, um mehr Mineralwasser zu trinken

Teilen und weiterempfehlen:
Diese URL kopieren und teilen

Teil 3 | Das war es schon? Nein, natürlich nicht. Denn jetzt beginnt der erst die wahre Challenge, um mehr Mineralwasser zu trinken. Das Projekt: Wasserwoche von Gerolsteiner war eine sehr gute Möglichkeit, sein eigenes Trinkverhalten zu überdenken, sich mehr zu bewegen und gesunde Rezepte in die tägliche Ernährungsroutine zu integrieren. Denn Hand aufs Herz, in der Hektik des Alltags passiert auch mir, dass ich ab und zu das Trinken vergesse. Deshalb habe ich für euch im dritten Teil meiner Challenge 10 tolle Tipps zusammengestellt, die dich garantiert daran erinnern mehr Mineralwasser zu trinken.

Mehr trinken – Die 10 besten Tipps!

Wie schnell vergesse ich, das ein oder andere Glas Mineralwasser am Tag zu trinken? Ganz ehrlich? Ziemlich schnell. Wenn ich meine Wasserflasche nicht permanent vor der Nase hätte, würde ich sicher noch weniger trinken. Dabei ist Wasser ein so wichtiges Element, auf das man nicht verzichten sollte und kann.

Während meiner Challenge, vom 15. bis 21.05.2017 mit Gerolsteiner, habe ich tatsächlich mehr Mineralwasser getrunken. Vielleicht auch, weil ich viel bewusster darauf geachtet habe. Meine bislang 1,3 bis 1,5 Liter konnte ich dank ein paar Tipps locker auf 2 Liter am Tag erhöhen. Ob das Glas Mineralwasser auf dem Tisch, kleine Klebezettel am Kühlschrank oder ein leckeres Infused Water mit Beeren – here they come – meine 10 besten Tipps, um mehr Mineralwasser zu trinken.

Frühstück auf dem Tisch

10 Tipps, um mehr Mineralwasser zu trinken

  • Tipp 1: Hab immer eine Flasche Mineralwasser in der Tasche
  • Tipp 2: Klebe dir kleine Notizzettel an den Kühlschrank, auf denen Du dich an das Trinken erinnerst
  • Tipp 3: Habe immer einen Mineralwasservorrat parat
  • Tipp 4: Führe eine Strichliste
  • Tipp 5: Ersetze Kaffee, Alkohol und Limonaden durch Mineralwasser
  • Tipp 6: Erleichtere dir den Zugang zum Wasser, in dem Du dir eine Wasserkaraffe mit Mineralwasser auf den (Büro)tisch stellst
  • Tipp 7: Mach aus einem Mineralwasser ein Infused Water mit frischen Beeren, Limetten oder Minze
  • Tipp 8: Benutze große Gläser (500ml)
  • Tipp 9: Mach Mineralwassertrinken zur Routine, beispielsweise vor einer Mahlzeit
  • Tipp 10: Ein hilfreiches Mantra: „Wasser ist die Quelle allen Lebens“

Mehr Tipps gibt es natürlich bei Gerolsteiner. 🙂

Mehr Bewegung

Wer täglich auf ausreichend Bewegung achtet, verbrennt nicht nur mehr Kalorien sondern tut sich und seiner Work-Life-Balance auch etwas Gutes. Die WHO (Weltgesundheitsorganisation) empfiehlt etwa 10.000 Schritte am Tag. Das klingt erstmal viel, sind aber umgerechnet etwa 6,5 km. Wie wäre es also mit der Treppe anstatt dem Lift? Zu Fuß anstatt mit dem Auto? Viele kleine Wege können wirklich „per pedes“ erledigt werden. Auch ich habe mir diese kleine Regel zu Herzen genommen und laufe viele Strecken lieber zu Fuß. Denn vital und fit bleibt meist nur der, der in Bewegung bleibt. 🙂

Mehr gesunde Ernährung

Auch eine gesunde Ernährung mit wenig Zucker, wenig gesättigte Fettsäuren und kaum Fertigprodukten wirkt sich positiv auf deine körperliche Vitalität aus. Wie wäre es zur Sommerzeit mit einem leckeren Bananeneis? Natürlich ganz ohne Zuckerzusätze und irgendwelcher Aromen. 🙂

Früchte im Becher

Bananeneis mit Früchten

Zutaten für 1-2 Portionen:

  • eine reife, gefrorene Banane
  • Früchte, so viel du willst
  • etwas Flüssigkeit, wie Gerolsteiner Naturell
  • ein leckeres Topping, wie beispielsweise gepuffter Quinoa

Zubereitung in 5 Minuten:

Die reife Banane muss zu erst geschält, dann in Stücke geschnitten und am besten für ein paar Stunden in den Tiefkühlschrank gelegt werden. Wenn die Bananenstücke richtig durchgefroren sind, können sie mit einem Mixer zu einem leckeren Eis verarbeitet werden.

Solltest Du kein Hochleistungsmixer zur Hand haben, füge noch etwas Flüssigkeit hinzu. Ein normaler Mixer oder Pürierstab hat nämlich kaum Power, um die gefrorene Banane zu zerkleinern. Hierfür kann Wasser wie beispielsweise Gerolsteiner Naturell oder etwas Hafermilch verwendet werden.

Zum Schluss kann dein Bananeneis mit so vielen Früchten verziert werden, wie du möchtest. 🙂

Tablett mit Frühstück

Fazit zum Projekt: Wasserwoche von Gerolsteiner

Mehr Mineralwasser trinken – das war sicher nur einer vieler Gründe für mich, beim Projekt: Wasserwoche teilzunehmen. Denn eigentlich habe ich schon immer meinen täglichen Flüssigkeitsbedarf mit mehr oder weniger Mineralwasser gedeckt. Neben Mineralwasser habe ich mir natürlich auch ab und zu den ein oder anderen Kaffee, eine leckere Limo oder einen spritzigen Cocktail gegönnt. Und genau hier lag die Schwierigkeit – eine Woche ohne diese leckeren Getränke, die irgendwie doch alltäglicher geworden sind, als man glaubt.

Und trotzdem habe ich es geschafft! Ich habe nicht nur mehr Mineralwasser getrunken, sondern auch mein Trinkverhalten genauestens beobachtet. Man kann es tatsächlich schaffen und fühlt sich viel leichter und vitaler, wenn man sich gesünder ernährt, sich mehr bewegt und bewusst auf das Trinkverhalten achtet.

Die Challenge geht weiter!

Nach der Challenge, ist vor der Challenge – oder so ähnlich. Das Projekt: Wasserwoche war schon ein kleiner Anstoß, darüber nachzudenken, wie viel ich am Tag tatsächlich trinke. Und es hat mir wirklich gut getan. Es wäre also sehr schade, diese kleine Challenge im Archiv meines Blogs verschwinden zu lassen. 🙂 Deshalb schnappe ich mir jetzt mein Mineralwasser und geh ein paar Runden durch den Park. Denn die Challenge geht weiter…

Hat dir der Beitrag gefallen? :)

Gern kannst Du mir eine Antwort, ein Kommentar oder auch eine Anregung hinterlassen. Ich freue mich immer über dein Feedback.

Kommentar hinzufügen