Teilen und weiterempfehlen:
Diese URL kopieren und teilen

Zutaten

Für die Energy Balls

eine Reife Banane
100 g getrocknete Kirschen
100 g ganze Mandeln
50 g Haferkleie bzw Haferschrot
2 TL Chiasamen

Energy Balls vegan mit Kirschen und Mandeln
Rezept

  • Vegan
  • vollwertig
  • zuckerreduziert
Ohne Reue, ohne Zucker - Just for your Energy
  • 20 min.PT20M
  • 16 Stück
  • Leicht

Vegane Energy Balls selber machen

Kleiner Snack, große Wirkung – in diesen unwiderstehlich köstlichen Energy Balls mit Kirschen und Mandeln steckt mehr drin als Du vermuten wirst. Und das Tolle, das Rezept ist auch noch vegan und ohne Zusätze von Zucker. Perfekt für einen Energy Snack eben.

Manchmal kann der Alltag einem schon ganz schön viel Kraft rauben. Vor allem wenn Du permanent Leistung bringen musst. Meist entwickelt der Körper Heißhunger auf etwas Süßes, damit er schnell verfügbare Energie für seine Leistungen zurück bekommen kann. Und genau dann greifen wir doch gern mal zu einem Schokoriegel. Ohoh, ein Schokoriegel, der voll von gehärteten Fetten sowie Zuckerzusatz ist und eigentlich überhaupt keinen Nährwert besitzt. Keine Sorge, diese süßen Energy Balls zum Selbermachen werden dich retten. Sie bestehen aus einer reifen Banane, getrockneten Kirschen, Haferschrot, und Mandeln – die perfekte Kombination aus gesunden Fettsäuren und energiebringendem Fruchtzucker.

Du kannst die veganen Energy Balls ganz einfach selber machen und in jeder handlichen Box verstauen. So kannst Du, wenn Du wiedermal ein Tagestief bekommst, einfach ein paar Energiekugeln naschen. Ohne Reue, ohne Zucker, ganz vegan – Just Energy. 🙂

Zubereitung: Vegane Energy Balls

In diesem Rezept zeige ich Dir, wie Du Vegane Energy Balls super einfach selber zubereiten kannst. Du hast alle Zutaten besorgt? Sehr schön, dann können wir auch gleich loslegen.
Schritt 1

Banane, Kirsche und Mandeln pürieren

Für deine super leckeren Energy Balls musst Du zuerst die reife Banane, die Mandeln und die getrockneten Kirschen pürieren.

Das Ganze vermischst Du anschließend mit 2 TL Chiasamen sowie 50 g Haferschrot zu einer homogenen Masse. Sollte die Masse noch etwas klebrig sein, kannst Du gern noch etwas Haferschrot hinzufügen und formst daraus kleine Energiekugeln.

Die Energy Balls können entweder roh gegessen werden oder Du bäckst Sie einfach bei etwa 165°C 10 Minuten gold braun.

Durch das Backen werden die Energy Balls natürlich länger haltbar. Im rohen Zustand müssen sie schnell verzehrt werden und halten maximal 1 Tag.

Erledigt
Fazit

Lecker, lecker, lecker, diese kleinen süßen Energy Balls. Ein wirklich perfekter Snack für Zwischendurch, für Fitness-Liebhaber und Uni-Vollprofis.
Das Rezept kann natürlich beliebig verändert werden. Auch getrocknete Pflaumen oder Aprikosen passen sehr gut dazu.
Noch mehr Energy Snacks gesucht? Dann probier doch mal die
Energy Balls mit Ingwer, Aprikosen und Cashewkernen oder meine leckeren Müsliriegel aus Haferflocken und Kirschen. 🙂

An den Kochlöffel – Bake it. Eat it. Love it. <3

Hat dir das Rezept gefallen? :)

Gern kannst Du mir eine Antwort, ein Kommentar oder auch eine Anregung hinterlassen. Hast Du mein Vegane Energy Balls-Rezept auch schon ausprobiert? Dann lass mich wissen, wie es Dir geschmeckt hat.

Kommentar hinzufügen

Verwandte Rezepte

Schlagwörter: