Teilen und weiterempfehlen:
Diese URL kopieren und teilen

Zutaten

Für die Gemüsebolognese

1 Paprika
1 Stange Sellerie
100 g Tomatenmark
200 ml Wasser
1 TL Agavendicksaft
eine Hand voll frischen Liebstöckel
1 Zweig frischer Rosmarin
zum Abschmecken Salz
zum Abschmecken Pfeffer
zum Abschmecken Cayennepfeffer

Gemüsebolognese mit Paprika
Rezept

  • glutenfrei
  • low carb
  • Vegan
Fleischlose Bolognese mit viel frischem Gemüse
  • 20 min.PT20M
  • 2 Portionen
  • Leicht

Gemüsebolognese selber machen

Vegetarisch lecker – Nudeln und Tomatensoße? Das war eindeutig gestern. Ab sofort gehört das Gemüsebolognese Rezept mit Paprika zu unseren Favoriten unter den Nudelsoßen. 🙂

Vegetarische Bolognese? Mindestens genauso lecker, wie die Bolognese-Variante mit Fleisch. Irgendwann kommt jeder mal an den Punkt, dass immer nur Tomatensoße auf dem Teller auch schnell langweilig werden kann. Deshalb habe ich heute für dich eine unglaublich leckere Nudelsoße, die so würzig schmeckt, dass sie dich fast umhauen wird. 🙂

Vegetarische Gemüsebolognese hat nicht nur den Vorteil, dass viele wichtige Vitamine in ihr stecken. Durch den Verzicht auf Fleisch reduzierst Du ganz bewusste überflüssiges Fett, das jede Nudelsoße schwer und kalorienreich machen würden.

Für das Gemüsebolognese Rezept verwende ich natürlich nur die frischesten Zutaten wie Sellerie, Paprika und Liebstöckel. So kannst Du dir in wenigen Minuten eine wirklich köstliche und einfache Soße zubereiten, die selbst den verwöhntesten Pasta-Liebhaber ins Schwärmen bringen wird.

Tipp: Natürlich kannst Du für dein Gemüsebolognese Rezept neben Sellerie und Paprika auch Möhren oder Zucchini verwenden.

Zubereitung: Gemüsebolognese

In diesem Rezept zeige ich Dir, wie Du Gemüsebolognese super einfach selber zubereiten kannst. Du hast alle Zutaten besorgt? Sehr schön, dann können wir auch gleich loslegen.
Schritt 1

Gemüse schnippeln

Um dir eine leckere Bolognese zuzubereiten, musst Du zuerst das Gemüse schnippeln.
Hierfür schneidest Du Paprika, Sellerie und Zwiebeln in kleine Würfelchen und brätst sie mit klein gehacktem Rosmarin in Öl kurz an.

Wenn Du keine Paparikaschale verträgst, kannst Du sie vorher mit einem Gemüseschäler entfernen.

Erledigt
Schritt 2

Tomatenmark dazugeben

Sind die Gemüsewürfel kurz angedünstet, gibst Du das Tomatenmark hinzu. Das Tomatenmark wird besonders aromatisch nussig, wenn Du es kurz anbrätst.
Abschließend wird das Ganze mit Wasser abgelöscht und gut aufgekocht, so dass die Soße eindickt.

Nun geht’s ans Würzen. Füge Salz, Cayennepfeffer, Pfeffer etwas Agavendicksaft und frisch gehackten Liebstöckel hinzu. Die Gemüsebolognese bekommt so ein würziges und abgerundetes Aroma.

Zum Schluss lässt Du die Nudelsoße etwas 10 Minuten einkochen, so dass die Gemüsewürfel schön garen können.

Erledigt
Fazit

Schmeckt nicht nur zu Pasta. Die Gemüsebolognese eignet sich auch hervorragend als vegetarische Beilage zu Reis, Quinoa oder Couscous. Du suchst ein Low Carb Gericht? Kein Problem, die Gemüsebolognese kannst Du auch ohne Beilagen essen. 🙂

An den Kochlöffel – Cook it. Eat it. Love it. <3

Hat dir das Rezept gefallen? :)

Gern kannst Du mir eine Antwort, ein Kommentar oder auch eine Anregung hinterlassen. Hast Du mein Gemüsebolognese-Rezept auch schon ausprobiert? Dann lass mich wissen, wie es Dir geschmeckt hat.

Kommentar hinzufügen

Verwandte Rezepte

Schlagwörter: