Teilen und weiterempfehlen:
Diese URL kopieren und teilen

Zutaten

Für die Eierkuchen

100g (Typ 630) Dinkelmehl
200ml Macadamianussmilch
2 Eier
1/2 Päckchen Vanille-Rohrzucker
(optional) 1-2 EL Agavendicksaft
(optional) 1 TL Kokosöl
eine Prise Salz
für die Pfanne etwas Sonnenblumenöl

Eierkuchen mit Marmelade laktosefrei
Rezept

  • zuckerreduziert
Eierkuchen einfach selber machen
  • 25 min.PT25M
  • 8 Stück
  • Leicht

Eierkuchen selber machen

Eierküchlein süß, Eierküchlein herzhaft – heute gibt es sie sogar laktosefrei. 🙂 Das Rezept kann natürlich in jeglichen Varianten und Geschmackskombinationen gegessen werden. Aber heute bleiben wir mal bei unseren guten alten Eierkuchen mit Marmelade. 🙂

Eier, etwas Milch (in diesem Fall Macadamianussmilch) und Dinkelmehl – das sind die Zutaten für lecker süße Eierkuchen aus der Pfanne. Gut verrührt ergeben Sie so einen Eierkuchenteig, der sich in einer heißen Pfanne ganz einfach zubereiten lässt. Für das Grundrezept habe ich Macadamianussmilch verwendet. Natürlich kann für das Rezept auch Sojamilch, Reismilch, Mandelmilch oder eine andere pflanzliche Milch genutzt werden. 🙂

Normalerweise nenne ich die kleinen flachen Dinger Pfannkuchen. Aber irgendwie bin ich mir sicher, dass die Hälfte davon ausgeht ich würde Berliner in der Pfanne backen, nenne ich sie doch lieber Eierkuchen. 😀

Gerüchten zu Folge soll es ja mutige Geschmacks-Expeditionisten geben, die ihre Eierkuchen auch mit herzhaften Dingen wie Lachs, Frischkäse, Rucola und Nüssen essen. Vielleicht gehöre ich ja auch dazu. Zumindest klingt es blog-würdig. 😉 Heute serviere ich sie trotzdem süß und lecker mit etwas Heidelbeermarmelade. 🙂

Zubereitung: Eierkuchen

In diesem Rezept zeige ich Dir, wie Du Eierkuchen super einfach selber zubereiten kannst. Du hast alle Zutaten besorgt? Sehr schön, dann können wir auch gleich loslegen.
Schritt 1

Eierkuchen selber machen

Eierkuchen selber machen ist natürlich ganz einfach:

Die Eier werden mit der laktosefreien, pflanzlichen Milch verquirlt und der Vanille-Rohrzucker sowie eine Prise Salz hinzugegeben. Für einen süßen Geschmack kannst Du gern etwas Kokosöl und Agavendicksaft unterrühren. Möchtest Du die Eierkuchen herzhaft zubereiten, dann würde ich auf die Süße verzichten. Abschließend wird das Dinkelmehl untergerührt bis ein glatter Eierkuchenteig entstanden ist.

Die Pfanne sollte gut erhitzt sein. Beim Backen würde ich dennoch darauf achten, dass die Pfanne nicht zu heiß wird. Die Eierkuchen verbrennen nämlich sehr schnell in der Pfanne. Außerdem ist es wichtig, dass Du nur ganz wenig Öl in die Pfanne gibst, da die Ränder des Eierkuchens sonst ausfranzen.

Nach und nach können nun die Eierkuchen gebacken werden. Dazu gibst Du mit einer Kelle einen kleinen Klecks Eierkuchenteig in die Mitte und lässt ihn breit laufen. Je nach Temperatur der Pfanne und Dicke des Eierkuchens kann es bis zu 2 Minuten dauern, bis der Eierkuchen langsam goldbraun wird. Nun heißt es den Eierkuchen wenden und von der zweiten Seite ebenfalls goldbraun backen.

Die fertigen Eierkuchen werden abschließend mit Marmelade bestrichen und eingerollt.

Die Stückzahl der Eierkuchen ist schwierig abzuschätzen, da sie natürlich je nach Größe abweicht. Ich denke, dass aus dem Eierkuchenteig etwa 6-10 Stück zubereitet werden können.

Erledigt
Fazit

Ob Eierkuchen, Pfannkuchen, Flädle, Palatschinken oder Crêpe – das Rezept schmeckt mit allen Marmeladen vorzüglich. Auch Erdbeermarmelade fühlt sich eingewickelt in einem Eierkuchen sehr wohl. 🙂

Also…

An den Kochlöffel – Bake it. Eat it. Love it. <3

Hat dir das Rezept gefallen? :)

Danke für eure 2 Kommentare zu diesem Rezept. Und hast Du mein Eierkuchen-Rezept auch schon ausprobiert? Dann hinterlasse mir doch eine Nachricht.

Kommentar hinzufügen

Verwandte Rezepte

Schlagwörter: ,