Teilen und weiterempfehlen:
Diese URL kopieren und teilen

Zutaten

Für den Bärlauchquark

150g Magerquark
10-15 Blätter Bärlauch
etwas Zitronensaft
etwas Salz
etwas Pfeffer
optional ein Stück frische Gurke

Bärlauchquark und -aufstrich
Rezept

  • glutenfrei
  • low carb
Ein leckerer Frühlings-Dip
  • 5 min.PT5M
  • 3 Portionen
  • Leicht

Bärlauchquark selber machen

Nichts schmeckt so lecker wie frischer Bärlauchquark auf noch frischerem Brot. In nur wenigen Handgriffen hast Du dir deinen eigenen frischen Brotaufstrich zubereitet. Das Rezept zum Bärlauchquark selber machen passt natürlich auch hervorragend zu Pellkartoffeln oder knackigen Gemüsesticks.

Bärlauch war für mich stets ein großes Mysterium. Er riecht und schmeckt wie Knoblauch, ist grün wie eine Wiese und kann leicht mit Maiglöckchen verwechselt werden. (Diese sind übrigens sehr giftig.) Aus diesem Grund hab ich mich nie so wirklich getraut, Bärlauch in Rezepten zu verarbeiten. Hätte ich das mal nur viel früher getan. Bärlauch schmeckt einfach anders. Etwas nach Knoblauch, vielleicht auch etwas lauchig, aber dennoch sehr aromatisch.

Mein Bärlauchquark zum selber machen kann mit vielen weiteren Zutaten kombiniert werden. Frisch geriebene Gurke gibt dem Rezept zum Beispiel eine tolle Leichtigkeit. So schmeckt er nicht nur super als Dip, sondern auch als frischer Aufstrich auf einem Sandwich. 🙂

Zubereitung: Bärlauchquark

In diesem Rezept zeige ich Dir, wie Du Bärlauchquark super einfach selber zubereiten kannst. Du hast alle Zutaten besorgt? Sehr schön, dann können wir auch gleich loslegen.
Schritt 1
5 min.

Zubereitung Bärlauchquark

Für die Zubereitung des Bärlauchquarks benötigst Du Magerquark und natürlich jede Menge Bärlauch. Der Bärlauch wird klein gehackt und zusammen mit Zitronensaft, Salz sowie Pfeffer unter den Magerquark gerührt.

Bei der Zubereitung musst Du auf nichts besonderes achten. Je mehr Bärlauch verwendet wird, desto intensiver schmeckt natürlich der Bärlauchquark. Gern kannst Du ihn ein paar Stunden stehen lassen, denn so können sich die Aromen besser entfalten.

Gut gekühlt hält sich der Bärlauchquark sogar ein paar Tage im Kühlschrank.

Erledigt
Tipp

Gurkenraspeln dazugeben

Damit der Bärlauchquark noch frischer wird, kannst Du gern noch ein paar Gurkenraspeln dazugeben.

Fazit

Schon mal was von Bärlauch-Gebäck gehört?

Bärlauch Rezepte gibt es natürlich viele. Auch der Bärlauchquark zum selber machen zählt wohl eher zu den Klassikern unter den Bärlauch-Gerichten.
Schon mal was von Bärlauch-Gebäck gehört? Dieses leckere Schmankerl findest Du, wie soll es anders sein, auch unter meinen Bärlauch-Rezepten. Sie bestehen aus Maismehl, Zitronenabrieb, aromatischem Rosmarin und natürlich aus frischem Bärlauch. 🙂

An den Kochlöffel – Cook it. Eat it. Love it. <3

Hat dir das Rezept gefallen? :)

Gern kannst Du mir eine Antwort, ein Kommentar oder auch eine Anregung hinterlassen. Hast Du mein Bärlauchquark-Rezept auch schon ausprobiert? Dann lass mich wissen, wie es Dir geschmeckt hat.

Kommentar hinzufügen

Verwandte Rezepte

Schlagwörter: ,