| Sponsored Post |

Rote Beete Salat mit wundervollem Schwarzkümmel Öl von Seitenbacher

Teilen und weiterempfehlen:
Diese URL kopieren und teilen

Was das Schwarzkümmelöl alles können soll – antibakteriell, entzündungshemmend, blutdrucksenkend, verdauungsfördernd. Bei so vielen möglichen Wirkungen MUSS dieses wundersame Schwarzkümmel Öl einfach an meinen Rote Beete Salat. 🙂

Schwarzkümmelöl als Wunder(volles)öl?

Schwarzkümmel ist schon seit 1000en von Jahren ein wichtiger Bestandteil der orientalischen Küchen und ja, sogar der Medizin. Dem Öl, welches aus den Samen der Schwarzkümmelpflanze Nigella Sativa gewonnen wird, werden sehr viele heilende Wirkungen zugesprochen. Kein Wunder, denn Schwarzkümmelöl steckt wirklich voller Wirkstoffe, die gesundheitsfördernde Auswirkungen auf den menschlichen und tierischen Organismus haben sollen. WOW, so viel Gesundheit kann in einer Flasche Schwarzkümmelöl stecken und ich erfahre erst jetzt davon? Mir war Kümmel eigentlich eher als Schreckens-Gewürz in der Möhrensuppe, auf Kartoffeln und in der Thüringer Bratwurst bekannt. Doch Schwarzkümmelöl bringt ein viel weicheres Aroma mit, dass vielen Rezepten nicht nur einen außergewöhnlichen, kräftigen Geschmack verleiht.

Auch in Sachen Gesundheit können Gerichte mit dem Öl enorm aufgewertet werden. wer es gar nicht mehr abwarten kann, der isst das Schwarzkümmelöl am besten gleich pur. 3 TL auf den Tag verteilt sollen nämlich bei Verdauungsstörungen helfen. Die enthaltenen Saponine und Alkaloide lindern auf ganz natürliche Weise Blähungen und Co. Auch wir Mädels dürfen uns freuen. Im Schwarzkümmelöl stecken sogar Biotin, Folsäure und viele Mineralstoffe (Zink, Magnesium, u.a.), die zur Regeneration der Haarzahlen beitragen und somit positiv auf dein Haarwachstum wirken können.

Kaltgepresstes Schwarzkümmel Öl in Bio-Qualität

Damit das Schwarzkümmel Öl auch tatsächlich voller Nährstoffe steckt, sollte vor allem darauf geachtet werden, dass es zu 100% aus Schwarzkümmel besteht und keine weiteren Öle zugemischt wurden. Achtet bei der Auswahl lieber auf eine gute Bio-Qualität und entscheidet euch für ein Schwarzkümmel Öl, dass durch und durch aus Schwarzkümmel besteht. Auch das Schwarzkümmel Öl von Seitenbachen, ein bekannter Müsli-Hersteller, wird zu 100% aus Schwarzkümmel gewonnen und ist zudem kaltgepresst. So kann das Öl auch seine volle Wirkung entfalten.

Rezepte und Gerichte mit Schwarzkümmel Öl

Wer das Schwarzkümmel Öl nicht unbedingt pur essen möchte, verfeinert einfach verschiedene Gerichte damit. Bei mir gibt es heute beispielsweise einen Rote Beete Salat mit einem leckeren Dressing, zu dem ich etwas Schwarzkümmel Öl von Seitenbacher gegeben habe.

Rote Beete Salat mit Schwarzkümmel Öl-Dressing

Zutaten für 3-4 Personen:

  • 1 Knolle Rote Beete
  • 100 g Feldsalat
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 2 TL Weißweinessig
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 1 TL Schwarzkümmel Öl
  • 1/2 TL Senf
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Zubereitung in 20 Minuten:

Zuerst die Rote Beete schälen und in beliebig große Stücke schneiden. Ich finde schmale Stifte immer ganz hübsch in einem Salat. Natürlich kannst Du die Rote Beete auch in Würfel oder Scheiben schneiden. In kochendem Salzwasser muss die Rote Beete nun etwa 10-15 Minuten bei geringer Hitzezufuhr bissfest kochen.

Während die Rote Beete schon mal kocht, kann die Zwiebel klein geschnitten werden. Wer die Zwiebel ungern roh isst (so wie ich), kann sie in etwas Öl in der Pfanne kurz andünsten.

Ist die Rote Beete fertig gegart, muss sie nur noch abkühlen. Da Feldsalat sehr empfindlich ist, würde sie bei Hitzeeinwirkung sonst zu schnell zusammenfallen.

Für den richtigen Geschmack sorgt natürlich das Dressing. In einer kleinen Schüssel verrührst Du Weißweinessig, Agavendicksaft, Senf, Salz sowie Pfeffer miteinander und gibst zum Schluss noch das Schwarzkümmel Öl dazu.
Das Dressing wird zusammen mit den Zwiebelstückchen anschließend zur abgekühlten Rote Beete gegeben und mit dem Feldsalat vereint.

Herrlich frisch! Der Rote Beete Salat mit Schwarzkümmel Öl eignet sich als Beilage zu Kartoffelgerichten, zu Fleisch oder einfach nur so.

Hat dir der Beitrag gefallen? :)

Ich freue mich immer über euer Feedback. Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Beitrag. Hinterlasse doch auch Du mir einen Kommentar.

Hey!
Das Öl ist spitze und der Salat natürlich auch, mache ich auch hin und wieder, mein Tipp, etwas frische geriebenen Meerrettich drüber reiben.
Viele Grüße sendet, Jesse Gabriel

Kommentar hinzufügen