Teilen und weiterempfehlen:
Diese URL kopieren und teilen

Zutaten

Für das Low Carb Müsli

20g Chiasamen
50g Sonnenblumenkerne
50g Kokosraspeln
100g gehackte Mandeln
25g gepuffter Quinoa
Eiweiß aus einem Ei/ Eier
2-3 EL Agavendicksaft
eine Prise Salz
| Sponsored Post |

Low Carb Müsli – Crunchy Frühstück
Rezept

  • glutenfrei
  • low carb
  • vollwertig
  • zuckerreduziert
Knusper, knusper, Frühstück!
  • 45 min.PT45M
  • 1 Stück
  • Leicht

Low Carb Müsli selber machen

Knusper, Knusper Müsli – so sehr hab ich mich schon lange nicht mehr auf’s Frühstück gefreut. Irgendwie auch kein Wunder, denn gesunde Rezepte und auch selbst gemachte Dinge stehen zur Zeit wirklich hoch im Kurs. Und noch viel besser, mein crunchy Müsli Rezept ist auch noch Low Carb. Perfekt eigentlich für den richtigen Start in den Tag. 🙂

Immer nur Toast, Marmelade und Butter zum Frühstück, das langweilt selbst mich als Marmeladen-Toast-Liebhaberin irgendwann mal ungemein. Deshalb kommt jetzt etwas Abwechslung in die Müsli-Schüssel. Bevor ich mir mein gesundes Müsli allerdings selber gemacht habe, habe ich überlegt, was ich im Gegensatz zu den gekauften Frühstücksflocken besser machen könnte. Schließlich soll das Müsli zum Frühstück auch eine viel bessere Alternative sein. Es sollte also Low Carb sein, einen tollen Crunch haben und natürlich ganz natürlich sein. Ohne Zucker, gehärtete Fette, Aromen und die ganzen Zusatzstoffe, die es so im handelsüblichen Knuspermüsli gibt.

Für meine Eat-Clean-Wünsche und healthy Ansprüche habe ich tatsächlich ein perfektes Rezept gefunden, dass sich auch noch so einfach selber machen lässt. Und darauf lege ich ja nun wirklich sehr viel Wert. 🙂 Aber nun genug geschrieben, wir wollen Taten sehen und das Lovely Breakfast mit Nüssen sowie Samen zelebrieren!

Zubereitung: Low Carb Müsli

In diesem Rezept zeige ich Dir, wie Du Low Carb Müsli super einfach selber zubereiten kannst. Du hast alle Zutaten besorgt? Sehr schön, dann können wir auch gleich loslegen.
Schritt 1

Low Carb Müsli zubereiten

Für die Zubereitung vermischst Du alle Nüsse und Samen in einer großen Schüssel miteinander. Danach wird das Eiweiß und der Agavendicksaft sowie eine Prise Salz mit einer Gabel oder einem Schneebesen in einer separaten Schüssel leicht schaumig geschlagen.

Das Ganze gibst Du nun zu deiner Nussmischung und rührst es gut unter. Keine Sorge, die Masse ist eher etwas krümelig in seiner Konsistenz. Wenn Du dein Müsli noch etwas süßer magst, kannst Du gern noch Agavendicksaft hinzufügen.

Heize schon mal den Backofen auf 120°C (Umluft) vor, denn das Low Carb Müsli muss gleich darin backen.

Erledigt
Schritt 2

Low Carb Müsli im Ofen backen

Verteile die Masse gleichmäßig auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech. Ich empfehle hier das Müsli dünn zu verteilen. So wird es schön knusprig.

Nun kommt das Müsli in den Ofen und muss etwa 20-30 Minuten goldbraun backen. Vergiss nicht, gelegentlich „umzurühren“. Am Rand wird das Müsli nämlich sehr schnell braun. Wenn Du merkst, dass das Müsli sehr schnell braun und knusprig wird, stelle die Temperatur etwas nach unten. So läufst Du nicht Gefahr, dass dir das Müsli verbrennt.

Wenn dein Low Carb Müsli die gewünschte Farbe bekommen hat, stellst Du den Backofen aus und lässt es noch gute 10 bis 15 Minuten nachtrocknen.

Bevor Du das Low Carb Müsli in eine Dose oder in ein Glas abfüllst, sollte es natürlich abkühlen. Die Mengenangabe reicht in etwa für ein großes 1 Liter Glas.

Erledigt
Tipp

Zu Quark und Joghurt

Ganz besonders lecker finde ich das Low Carb Müsli als crunchy Topping auf Quark oder Joghurt. Dazu noch ein paar frische Beeren und fertig ist ein Low Carb Frühstück durch und durch.

Und natürlich isst auch das Auge mit. In ein paar hübschen Schalen sieht das Frühstück natürlich noch viel essenswerter aus. Ich habe mich beispielsweise für die stilvollen Schüsseln aus der PEILI-Serie von Zone Denmark entschieden. Sie sind nicht nur schick anzusehen und kommen in tollen Farben daher, sondern sind auch noch wahnsinnig funktionell und robust. Zu jeder Schüssel gibt es nämlich einen praktischen, stylischen Deckel dazu. So kannst Du dir dein Frühstück für den nächsten Tag schon mal vorbereiten, in den Kühlschrank stellen und kurz bevor Du es servierst, mit etwas crunchy Low Carb Müsli bestreuen. 🙂

Hat dir das Rezept gefallen? :)

Danke für eure 2 Kommentare zu diesem Rezept. Und hast Du mein Low Carb Müsli-Rezept auch schon ausprobiert? Dann hinterlasse mir doch eine Nachricht.

Wow! Wie schön die Bilder sind!! Und das Müsli sieht wirklich auch richtig lecker aus.
Speicher ich mir mal ab und werde ich sicherlich ausprobieren 🙂

Kommentar hinzufügen

Verwandte Rezepte