Teilen und weiterempfehlen:
Diese URL kopieren und teilen

Zutaten

Für das Chutney

1 Stück Persimon®
2 mittelgroße Tomaten
1 Stück Zwiebeln
1 Zehe Knoblauch
3-4 EL Apfel Essig
nach Belieben Salz
nach Belieben Pfeffer
etwas Wasser

Für den Burger

3 Burger Buns
300g Rinderhack
1 Stück Zwiebeln
nach Belieben Salat
| Sponsored Post |

Burger mit Rinderhack und Persimon® Chutney – Homemade
Rezept

Ein leckeres Duo - Eine süße Frucht und ein homemade Burger!
  • 30 min.PT30M
  • 3 Stück
  • Leicht

Burger mit fruchtig süßem Chutney selber machen

Aus der Region Valencia, da kommt sie her. Die süße Lady, die sich heute zu meinem homemade Burger mit Rinderhack gesellt. „Hola chica, leckere Persimon®.“ Sie bringt genau die richtige Süße für mein Rezept mit, um zu einem leckeren, süß säuerlichem Kaki Chutney verarbeitet zu werden.

Burger sind zweifelsohne ein echter Klassiker. Stell dir vor: „Üppig belegt mit verschiedenen Sachen, tropft die Soße beim Hineinbeißen nur so aus dem luftig-lockeren Burgerbrötchen. Ein wahrhafter Gaumenschmaus für die Freunde der deftigen Esskultur. Doch auch deftige Rezepte lassen sich mit süßen Beilagen enorm aufwerten. Ich esse beispielsweise sehr gern Burger im klassischen Cheeseburger-Stil, aber auch kleine Abstecher zu neuen Geschmacksnuancen dürfen gerne mal sein. Deshalb habe ich mir überlegt, dass mein Burger obendrauf ein leckeres Kaki Chutney als krönenden Abschluss bekommt.

Für das Burger-Chutney Rezept habe ich eine total süße Kakifrucht namens Persimon® verwendet. Eine wirklich aromatische Frucht, mit hohem Fruchtzuckeranteil, die sich deshalb sehr gut für die Zubereitung des Chutneys eignet.

Sie ist süß und sie ist einzigartig. Für die Persimon Challenge habe ich aus diesem Grund ein ganz besonderes Rezept „zusammengebastelt“, dass mir wirklich am Herzen liegt. (Denn ich liebe ja homemade Burger – *verliebt guck*) Unter dem Motto „Keine ist wie du!“ könnt ihr bis zum 07.12.2017 für mein Rezept „Beef Burger mit süß säuerlichem Persimon® Chutney“ abstimmen. Somit macht ihr mir mit eurer Stimme gleichzeitig ein ganz besonderes Kompliment. 🙂 Und das Voten lohnt sich wirklich. 🙂 Neben einer Reise in die spanische Stadt Valencia direkt am Mittelmeer im Wert von 1000€, gibt es zusätzlich 25 Genussboxen randvoll mit der Kakifrucht zu gewinnen. Viel Glück!

Zubereitung: Burger mit fruchtig süßem Chutney

In diesem Rezept zeige ich Dir, wie Du Burger mit fruchtig süßem Chutney super einfach selber zubereiten kannst. Du hast alle Zutaten besorgt? Sehr schön, dann können wir auch gleich loslegen.
Schritt 1

Kaki Chutney zubereiten

Für die Zubereitung des Persimon® Chutney’s schälst Du zuerst die Kaki und schneidest sie in kleine Stücke. Anschließend wird die Frucht in einem Topf mit etwas Wasser ca. 5 Minuten weich gekocht. Gern können die Kakistücke noch etwas püriert werden.

Als nächstes werden Tomaten, Zwiebeln und Knoblauch ganz fein gewürfelt und zur süßen Persimon® in den Topf gegeben. Mit etwas Salz, Pfeffer und Apfelessig wird nun das Chutney abgeschmeckt und nochmal für etwa 2-3 Minuten aufgekocht.

Erledigt
Schritt 2

Beef Burger Grillen und belegen

Währenddessen das Chutney kocht, kannst Du schon das Rinderhack mit Salz und Pfeffer würzen und anschließend anbraten. Forme aus dem Rinderhack 3 gleich große Burger Patties, die in einer heißen Pfanne für etwa 3 Minuten von jeder Seite scharf angebraten werden. Ich verwende zum Anbraten beispielsweise kein Öl, damit das Rinderhack leckere Röstaromen bekommt.

Nun solltest du die Burger Buns halbieren und kurz in der Pfanne mit anrösten. Gerne kannst Du mit meinem Rezept, die Burger Buns aus Dinkelmehl und frischer Hefe auch selber backen. Den Unterschied wirst Du garantiert schmecken. 🙂

Die Zwiebel in Ringe schneiden und bei Bedarf kurz zu den Burger Patties in die Pfanne geben. Die untere Hälfte des Burger Buns kann nun mit frischem Salat belegt werden. Darauf wird der Burger Patty platziert und mit dem süß säuerlichen Kaki Chutney versehen. Zum Schluss toppst Du deinen Homemade Burger mit den gedünsteten Zwiebeln sowie der zweiten Hälfte des Burgerbrötchens. Jetzt nur nur noch in die Hand nehmen und in deinen Homemade Beef Burger mit leckerem Persimon Chutney hineinbeißen. 🙂

Erledigt
Fazit

Eine wirklich süße Frucht...

Was macht dich so besonders, liebe Persimon?

Nein, es ist keine asiatische, animierte Figur aus dem Fernsehen und auch kein duftiges Waschpulver aus dem Supermarkt. Die Persimon® ist nämlich eine zuckersüße Frucht vom Kakibaum, die nur in der Region um Valencia wächst. Durch das besondere Klima in der Region können dort jedes Jahr von Oktober bis November die knallig, orangen Früchte geerntet werden. Dort wächst die lokale Sorte „Rojo Brillante“ und findet hier sogar ihren Ursprung. Da die Frucht sehr beliebt ist, wird sie inzwischen auch in anderen Teilen Spaniens angebaut. Dennoch dürfen nur zertifizierte Bauern die geschützte Ursprungsbezeichnung „G.U. Kaki Ribera del Xúquer“ für die aus der Region stammenden Persimon® nutzen. Und zugegeben, die ovale Persimon® ist nicht nur durch ihren Herkunftsort und in ihrer Farbe einzigartig. Auch der Geschmack verzaubert durch das süße, fast mango-artige Aroma.

Meistens mache ich einen großen Bogen um exotische Früchte im Supermarkt. Wie gesagt, meistens. Und das liegt nicht nur daran, dass Früchte aus anderen Ländern sehr fad schmecken. Manchmal verursachen die Früchte auch ein unangenehmes Mundgefühl. Die Persimon® hingegen kann also nicht nur mit ihrer zuckersüßen Art, sondern auch mit einem ganz weichen Mundgefühl punkten. Normalerweise sind in der Schale sowie im Fruchtfleisch Tannine enthalten, die dazu führen, dass sich der Mund etwas zusammenzieht. Bei der Persimon® hingegen wurden durch natürliche Prozesse diese sogenannten bitteren Gerbstoffe herausgezogen und geben dieser Sorte somit ein ganz besonders weiches Fruchtfleisch.

Persimon ready to eat

Am liebsten möchte man doch lecker aussehende Früchte gleich vernaschen. Und so ist es auch mit der Persimon®. Sie sind gleich nach der Ernte essreif und haben dennoch ein festes Fruchtfleisch. So ist also kein langes Nachreifen nötig, um in den Genuss der exotischen Süße zu kommen. Die Frucht ist deshalb nicht nur perfekt für ein selbst gemachtes Chutney, auch als Zutaten in einem Obstsalat oder einem frischen Wildkräuter schmeckt die Persimon® sehr lecker.

Und wie erkenn ich dich wieder, süße Persimon®?

Du siehst, Kaki ist nicht gleich Kaki. Das musste ich freudiger Weise auch feststellen, als ich die Persimon® das erste Mal probiert habe. Die süße Frucht erkennst Du ganz einfach am blauen Etikett wieder. Denn das offizielle Gütesiegel der EU steht für eine ganz besondere Qualität.

Du möchtest die Persimon® direkt von einem Baum in Spanien naschen? Dann vote doch einfach für mein Beef Burger Rezept und gewinne eine Genussreise direkt nach Valencia im Wert von 1000€. Viel Glück! 🙂

blaues Etikett Persimon

Hat dir das Rezept gefallen? :)

Gern kannst Du mir eine Antwort, ein Kommentar oder auch eine Anregung hinterlassen. Hast Du mein Burger mit fruchtig süßem Chutney-Rezept auch schon ausprobiert? Dann lass mich wissen, wie es Dir geschmeckt hat.

Kommentar hinzufügen

Verwandte Rezepte

Schlagwörter: ,